Vorteile auf einen Blick

  • sichere Finanzierung Ihres Wohneigentums
  • bei finanziellen Schwierigkeiten durch Arbeitslosigkeit oder -unfähigkeit werden die vereinbarten Raten bezahlt
Der Kauf einer Immobilie ist häufig mit der Aufnahme eines Darlehens verbunden, weil das vorhandene Eigenkapital in der Regel nicht ausreicht. Es stellt sich die Frage, ob der Erwerber der Immobilie die damit verbundenen finanziellen Belastungen langfristig tragen kann. Was passiert, wenn das Einkommen wegfällt?
Der Sparkassen-HypoSchutz ist ein Sicherheitsgurt für Ihre Immobilienfinanzierung bei der Sparkasse. Er sorgt dafür, dass auch in unvorhergesehenen Fällen die Darlehensraten gezahlt werden. Damit steht Ihre Baufinanzierung auf einer soliden Basis.

Starke Leistungen

Bei Arbeitslosigkeit
    • bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit Weiterzahlung der abgesicherten Rate für Ihre Immobilienfinanzierung bis zu 2.000 EUR monatlich
Bei Arbeitslosigkeit von Selbstständigen und Freiberuflern
    • Weiterzahlung der abgesicherten Rate für Ihre Immobilienfinanzierung bis zu 2.000 EUR monatlich, wenn bei Insolvenz oder aus anderen wirtschaftlichen Gründen die Selbstständigkeit aufgegeben werden muss
Bei Arbeitsunfähigkeit
    • Weiterzahlung der abgesicherten Rate für Ihre Immobilienfinanzierung bis zu 2.000 EUR monatlich, wenn Sie z.B. durch eine längere Krankheit ausfallen
Bei Tod
    • Schließen Sie zusätzlich noch eine Risikolebensversicherung ab, werden auch im Todesfall die finanziellen Pläne nicht zunichte gemacht.
    • Mit der vereinbarten Summe können die Hinterbliebenen das Darlehen ablösen und in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung bleiben.

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Service Telefon

Details

Ihre Sparkasse vor Ort bespricht mit Ihnen gern die Details und das Kleingedruckte.