Kampagne Herzenssache
Kampagne Herzenssache
Kampagne Herzenssache

Frauen in Sachsen sind unabhängig.

Sie managen Beruf und Familie. Schlaue Frauen sorgen zudem für die Zukunft vor.

 
Job, Kinder, Mann, Haushalt, Hobbies - Frauen sind heute oft perfekt organisiert.
Es reicht aber nicht, heute alles im Griff zu haben. Frauen sind schlau genug und kümmern sich auch um ihre Altersvorsorge.
 

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Service Telefon

Ein paar Fakten

48 %

der Frauen in Sachsen sind in Teilzeit beschäftigt, Männer nur 12 %. (Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen, 2017)

Erwerbstätige Frauen in Europa

Quote von Frauen zwischen 15 und 65 JahrenErwerbsquote
Quelle: Eurostat, Jahresdurchschnitt 2016

Frauen

beziehen weniger Rente als Männer, leben länger und müssen mit ihrem Ersparten auskommen!

894 EUR

beträgt die Rente der Frauen in den ostdeutschen Bundesländern aktuell im Durchschnitt. (Quelle: Gesetzliche Rentenversicherung, 2017)

8 %

weniger verdienen ostdeutsche Frauen im Vergleich zu Männern. Im Bundesdurchschnitt sind es sogar 22 %. (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2017)

Etwa 1,8 Mio.

Frauen leben in Sachsen - mit 51 % bilden sie die Mehrheit unter den Erwachsenen. Frauen bringen durchschnittlich mit 30,7 Jahren ein Kind zur Welt. 22 % sind Mütter von Kindern unter 18 Jahren. (Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen)

78 %

der Frauen in Sachsen sind überwiegend erwerbstätig, das ist deutschlandweite Spitze. Die meisten Frauen mit Kindern arbeiten jedoch in Teilzeit. (Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen, 2016)

Die Deutschen leben 7 Jahre länger, als sie denken.

Lebenserwartung Quelle: www.7jahrelaenger.de/7-jahre-laenger-leben

5 Jahre

länger leben Frauen im Vergleich zu Männern. Die eigene Lebenserwartung wird meist unterschätzt.

Teilzeitbeschäftigte Frauen mit KindernTeilzeitquote

Quelle: Mikrozensus 2014

29,4 Stunden

arbeiten erwerbstätige Frauen in Sachsen im Durchschnitt pro Woche - 6,2 Stunden weniger als Männer.

62 %

der Frauen in Sachsen leben in einer Paarbeziehung, 6 % sind alleinerziehend und 29 % alleinstehend.

6.698

Ehepaare ließen sich 2016 scheiden. Die meisten Scheidungen liegen zwischen dem 6. und 10. Ehejahr. 18.750 sächsische Paare haben 2016 geheiratet. (Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen, 2017)
Frauen in Sachsen kümmern sich um ihren Beruf, die Familie und zumeist um den Haushalt. Sie sind unabhängig und selbständig. Doch kümmern sich alle Frauen auch um die eigene Vorsorge? Im Rentenalter zeigt sich, ob Frau ausreichend vorgesorgt hat oder ob ihr Altersarmut droht.
Der Grund liegt im deutschen Rentensystem. Die gesetzliche Rente spiegelt das Arbeitsleben wieder – wer viel eingezahlt hat, bekommt viel heraus. Genaues Hinschauen lohnt sich!
Wenn Frau wissen will, welche gesetzliche Rente sie im Alter erwartet, hilft die jährliche Renteninformation der Deutschen Rentenversicherung. Eine große Hilfe bei der Ermittlung des eigenen Vorsorgebedarfs.

Interessant für Sie

Wie alt werden Sie?

Was denken Sie, wie lange Sie leben? Wahrscheinlich länger, als Sie gerade annehmen. Die meisten Menschen unterschätzen Ihre Lebenserwartung um 7 Jahre.

Wie alt werden Sie?

Was denken Sie, wie lange Sie leben? Wahrscheinlich länger, als Sie gerade annehmen. Die meisten Menschen unterschätzen Ihre Lebenserwartung um 7 Jahre.

Rente

Immer wieder heißt es, die gesetzliche Rente reicht nicht aus. Was bedeutet das genau und welche Vorsorgemöglichkeiten bestehen?

Rente

Immer wieder heißt es, die gesetzliche Rente reicht nicht aus. Was bedeutet das genau und welche Vorsorgemöglichkeiten bestehen?