Freizeit ist meistens Mangelware. Jetzt haben einige mehr Zeit, als ihnen lieb ist. Mehr freie Zeit kann auch ein Geschenk sein. Denn das Gebot der Corona-Zeit „Bleiben Sie möglichst zu Hause“ muss nicht Langeweile bedeuten. Sie können die Liste der unerledigten Dinge reduzieren wie Ausmisten, Schränke aufräumen oder Fotos sortieren. Sie wollen mal den Kopf freibekommen? Handarbeiten sind dafür gut geeignet. Oder gönnen Sie sich Mußestunden mit einem guten Buch. Kreieren Sie mit den Kleinen wahre Bastelschätze. Beleben Sie alte Traditionen neu, zum Beispiel das abendliche Spielen mit der ganzen Familie oder über Videoanrufe mit Freunden. Hier haben wir weitere Möglichkeiten für Sie zusammengetragen:

freizeit

Sich nahe sein, ohne sich zu nahe zu kommen

  • Kaffeetrinken mit Oma und Opa/Enkel per WhatsApp Video
  • Weinprobe mit Freunden per Skype
  • Mal wieder einen Brief/eine Karte schreiben
 

Aufgeschobenes erledigen

  • Kontrollieren Sie, wie über-/unterversichert Sie sind
  • Prüfen Sie die Kontoauszüge der letzten zwölf Monate
  • Starten Sie mit der Steuererklärung
  • Machen Sie einen Sicherheitscheck Ihres Computers, Laptops, Handys (BackUps, Updates, sichere Passwörter...)
  • Prüfen Sie Ihre Verträge beim Strom-, Gas- und Handyanbieter
  • Planen Sie berufliche Weiterbildungen
 

 Freizeit zu Hause 

  • Endlich mal Fotobücher fertigstellen - fast wie nochmal in Urlaub fahren
  • Ein altes Möbelstück restaurieren - stand schon lange im Keller und hat darauf gewartet
  • Versuchen Sie sich an einem 1000-Teile-Puzzle
  • Probieren Sie neue Brettspiele aus - es gibt unendlich viele
  • Endlich mal die gehorteten Zeichen- und Malutensilien ausprobieren
  • Ein Instrument lernen, denn das funktioniert prima per Videounterricht
  • Eine Handarbeit lernen: Nähen, Stricken, Häkeln, Klöppeln...
  • Testen Sie sich! Besteht Ihre Familie den Einbürgerungstest?
  • Und wenn gar nichts mehr hilft, hilft Humor:
 

Blogartikel mit Tipps für die Freizeit

Soziale Distanz - 7 Ideen, wie wir trotzdem einander nah sein können

Dresden, 25.03.2020 | Die Corona Pandemie hat uns alle fest im Griff. Ausgehbeschränkungen und Kontaktverbote, beschlossen von Bund und Ländern, schränken das gesamte Leben ein. Politik und Virologen sind sich weitgehend einig, die Vereinzelung der Bevölkerung ist momentan...

zum Blogartikel

Freizeit unterwegs

Trotz mancher Lockerung, allzu weit in die Ferne schweifen, können wir noch nicht. Aber in Sachsen liegt das Gute doch so nah. Und draußen lassen sich Abstandsgebote gut einhalten.
Informieren Sie sich vor dem Start immer, ob der Park, Garten oder die Sehenswürdigkeit bereits wieder öffentlich zugänglich ist.

Sächsische Streifzüge: Barockgarten Zabeltitz, Röderauwald und Koselitzer Teichlandschaft

Dresden, 26.09.2019 | Wohin an einem Sonntag, an dem man zu lange geschlafen und zu ausgiebig gefrühstückt hat? Wie kann man diesem Tag seine Ruhe lassen und noch ein bisschen Sonne haschen? Falls der Anfahrtsweg nicht zu weit ist, reicht die verbleibende Zeit für einen Ausflug...

 

zum Blogartikel

Sächsische Streifzüge: Auf dem Dach der Sächsischen Schweiz

22.08.2019 | Bei Streifzügen durch Sachsen darf das Elbsandsteingebirge auf keinen Fall fehlen. Die Sächsische Schweiz, wie der deutsche Teil des Mittelgebirges beiderseits der Elbe auch genannt wird, ist ein Sehnsuchtsort für jeden, der gern wandert oder klettert. Der Formenreichtum...

zum Blogartikel

Sächsische Streifzüge: Der Rhododendronpark Wachwitz

27.05.2019 | Im wunderschönen Monat Mai als alle Knospen sprangen…da wäre auch Heinrich Heine von der Blütenpracht des Rhododendronparks in Wachwitz (Dresden) begeistert gewesen.

zum Blogartikel

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Service Telefon

Weitere Themen in unserem Blog...