• unternehmen_presse_1440x500_alle

    Pressemitteilungen

Sie sind hier: Startseite /Unternehmen /Über uns /Presse

Engagiert für die Semperoper Dresden -
Sächsische Semperoper Stiftung gibt ihre Gründung bekannt

 

Dresden, 06.10.2021: Mit dem heutigen Datum nimmt die neu gegründete Sächsische Semperoper Stiftung ihre Tätigkeit auf.

 

Die gemeinnützige Sächsische Semperoper Stiftung hat sich das Ziel gesetzt, die Semperoper bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Projekte finanziell zu fördern und so die Marke Semperoper Dresden weiter zu stärken. Eines der vorrangigen Motive besteht darin, sowohl das Kernpublikum der Oper als auch neue Zielgruppen mit neuen sinnlichen Ideen anzusprechen und ihnen den Zugang zu zeitgemäßem Musiktheater zu sichern.
Dafür möchte die Stiftung Privatpersonen und Unternehmen insbesondere aus Dresden und dem Freistaat Sachsen ansprechen, aber auch über die Landesgrenzen hinaus Freunde und Unterstützer gewinnen.
Neben dem Vorstandsvorsitzenden Gerhard Müller, Vorstandsvorsitzender Sparkassen-Versicherung Sachsen und dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Joachim Hoof, Vorstandsvorsitzender Ostsächsische Sparkasse Dresden, gehören der Ministerpräsident des Freistaates Sachsens, Michael Kretschmer, der Oberbürgermeister der Stadt Dresden, Dirk Hilbert, sowie Oliver Fern, Regionalvorstand Landesbank Baden-Württemberg und der Intendant der Semperoper Dresden, Peter Theiler, dem Vorstand der neu gegründeten Stiftung an. Den Vorsitz des Stiftungsrates übernimmt Dr. Andreas Sperl, Geschäftsführer der Elbe Flugzeugwerke GmbH und Präsident der IHK Dresden; stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende ist Viola Klein, Geschäftsführerin der Saxonia Systems Holding AG.
„Wir streben an, durch bürgerschaftliches regionales Engagement für Kunst und Kultur finanzielle Mittel für die Semperoper zu generieren“, erklärt Gerhard Müller, Vorstandsvorsitzender der Sächsischen Semperoper Stiftung. „Damit möchten wir auch Aufführungsformaten eine Chance geben, die über die gewohnten Formate hinausgehen.“

Grundkapital und Fördermittel der Sächsischen Semperoper Stiftung

Das Stiftungskapital zur Gründung beträgt 300.000 Euro, das von einem Stifterkonsortium aus Sparkassen-Versicherung Sachsen, Ostsächsischer Sparkasse Dresden, Landesbank Baden-Württemberg sowie der Familie Hubbert aufgebracht wurde.
„Den Großteil der Fördermittel wollen wir durch jährliche Mitgliedsbeiträge und zweckgebundene Spenden einwerben“, so Gerhard Müller. „Deshalb laden wir Unternehmen wie Privatpersonen ein, sich zu beteiligen und sich mit einem Beitrag für die Kultur in Sachsen zu engagieren.“
So ist es ein Anliegen, die Fortführung und den Ausbau erfolgreicher Reihen außerhalb der Spielstätten Semperoper und Semper Zwei wie zum Beispiel ‚Oper mobil‘ und ‚Choralarm‘ oder Publikums-Events wie das ‚Semper Open Air‘ auf dem Theaterplatz und Veranstaltungen auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch zu ermöglichen. Ein besonderes Augenmerk der Stiftung liegt dabei auf den Angeboten der Semperoper, Kindern und Jugendlichen Musiktheater auf spielerisch-pädagogische Weise nahe zu bringen sowie auf digitalen Angeboten.

Unterstützung aus Wirtschaft und Politik

Prominente Akteure aus Politik und Wirtschaft stehen hinter dem Stiftungsprojekt. „Die Semperoper ist ein kultureller Leuchtturm, der weit über die Grenzen des Freistaats und Deutschlands hinaus in die Welt strahlt und so Gäste nach Sachsen einlädt. Neben der staatlichen Unterstützung gewinnt auch die private Förderung von Kunst und Kultur immer mehr an Bedeutung. In der Sächsischen Semperoper Stiftung finden sich Menschen zusammen, um mit großer Empathie und Leidenschaft für die künstlerische Arbeit der Semperoper das Besondere zu ermöglichen. Die Stiftung ist ein gelungenes Beispiel für die wertvolle Symbiose von Kultur und Wirtschaft. Mit der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler sowie neuer und digitaler Veranstaltungsformate wird die Stiftung einen wichtigen Beitrag leisten, die Semperoper bei einem breiteren Publikum bekanntzumachen" sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer.
„Regionales Engagement für ein internationales Haus!“ betont Dresdens Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch in Vertretung des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert. „Mit der Initiierung dieser Stiftung besteht die Chance, das bürgerschaftliche Engagement für eine Perle der sächsischen Kulturlandschaft zu stärken. Herausragende künstlerische Projekte benötigen erfahrungsgemäß zusätzliche finanzielle Förderung über die Finanzierung durch den Freistaat hinaus.“
Der Intendant der Sächsischen Staatsoper Peter Theiler freut sich über die künftige Unterstützung durch die Sächsische Semperoper Stiftung als weiteren starken Partner der Semperoper „Die jüngsten Ereignisse haben auf drastische Weise deutlich gemacht, wie sehr Kunst und Kultur auch auf das Engagement von gemeinnützigen Unterstützern angewiesen sind. Die Semperoper darf mit der bereits bestehenden Stiftung Semperoper – Förderstiftung, mit der sie eine bald 30-jährige enge Zusammenarbeit verbindet, und der nun neu gegründeten Sächsischen Semperoper Stiftung auf zwei hoch motivierte Partner vertrauen. Mit großem Dank sehen wir der zukünftigen Zusammenarbeit entgegen.“

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Andrä
Pressesprecherin
Sparkassen-Versicherung Sachsen
An der Flutrinne 12
01139 Dresden
Tel.: 0351 4235-299
Fax: 0351 4235-9299
E-Mail: ute.andrae@sv-sachsen.de

Über die Sparkassen-Versicherung Sachsen:

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen gehört zur Gruppe der öffentlichen Versicherer, der zweitstärksten Kraft im deutschen Erstversicherungsmarkt. Das geschäftliche und ideelle Fundament bilden die Verbundenheit mit der Region, die Zusammenarbeit mit den sächsischen Sparkassen und das Selbstverständnis als Serviceversicherer. Mit ihrer Hauptverwaltung in Dresden ist sie die einzige Versicherung mit Sitz im Freistaat Sachsen. Im Innen- und Außendienst ihrer Gesellschaften sind rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die Kapitalanlagen betragen 5,3 Milliarden Euro.
Unter dem Dach der S. V. Holding AG ordnen sich die operativen Gesellschaften Sparkassen-Versicherung Sachsen Lebensversicherung AG und Sparkassen-Versicherung Sachsen Allgemeine Versicherung AG ein. Aktionäre und Gründer der S. V. Holding AG sind die sächsischen Sparkassen sowie die süddeutschen Versicherungsgesellschaften Bayern-Versicherung AG, München und SV SparkassenVersicherung, Stuttgart.