Sie sind hier: Startseite /Service /Blog der SV Sachsen
  • Blogbild_svs aKADEMIEN_bearbeitet-1

    Gute Rahmenbedingungen für erfolgreiche Aus- und Weiterbildung

Dresden, 29.08.2019 | (ls)
 
Wenn der Schulabschluss in greifbare Nähe rückt, stellen sich wichtige Fragen: Wie soll es weitergehen? Von der Schulbank in den Hörsaal oder doch lieber an Werkbank oder Schreibtisch im Betrieb? Auszeit oder Durchstarten? In der Heimat bleiben oder in die Ferne schweifen? Auf jeden Fall wird der neue Lebensabschnitt die Weichen für die berufliche Zukunft stellen. Zukunft heißt auch Perspektive mit der Frage: Wo möchte ich mich in fünf bis zehn Jahren sehen?
 
Zur Orientierung und gern auch zur Inspiration möchten wir an dieser Stelle die Berufswege vorstellen, die man in der Sparkassen-Versicherung Sachsen beschreiten kann:
 
 

Die Ausbildung der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen - Die duale Berufsausbildung

Die theoretische und praktische Ausbildung aus einer Hand, direkt im Unternehmen, und den Berufsabschluss schon nach zwei Jahren – das bekommen Sie bei uns. Seit 2004 werden wir jährlich zum ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb gekürt. Im Ergebnis stellen wir jedes Jahr die besten Jungfacharbeiter. Diesem Anspruch wollen wir treu bleiben. Deshalb passen wir unser Ausbildungskonzept kontinuierlich an neue Entwicklungen, beispielsweise agile und digitale Lernformate, an. Ab 2019 lernt unser kaufmännischer Nachwuchs in der neuen "SV Sachsen Akademie".
 
Der Blockunterricht in kleinen Lerngruppen vermittelt zum einen die versicherungsfachlichen Inhalte nach dem Rahmenlehrplan der IHK-Prüfungsordnung und garantiert eine Eins-A-Prüfungsvorbereitung. Er stellt insbesondere das selbstbestimmte und eigenverantwortliche Lernen mit verschiedenen Lernformen auf digitaler Basis in den Mittelpunkt. Das heißt, Grundlagenwissen wird flexibel und unabhängig von Ort und Zeit gelernt. Präsenzunterricht vertieft die Wissensgebiete und dient dem kommunikativen Austausch. Darüber hinaus werden verkäuferische, persönliche und digitale Kompetenzen geschult. Das Ausbildungskonzept ist breit gefächert und reicht bis hin zu einem Kfz-Fahrsicherheitstraining.
 

Nach der Ausbildung:

Als Aufstiegsqualifikation bietet sich nach der Ausbildung der Abschluss als Fachwirt für Versicherungen und Finanzen an. Dieser wird innerhalb eines Jahres berufsbegleitend erworben. Anschließend sind weitere Spezialisierungen als Fachexperte für bestimmte Kundengruppen oder Produktfelder möglich.

Ausbildungsbeginn und Bewerbungsfristen:

Ausbildungsbeginn im Unternehmen ist der 1. August jeden Jahres. Aufgrund der Inhouse-Berufsschule werden die Bewerbungen Spätentschlossener bis Ende September 2019 noch berücksichtigt.

Bachelor of Arts Finanz- und Versicherungsmanagement und Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik - Das duale Studium

Parallel studieren, fundiertes Praxiswissen beim Arbeitgeber sammeln und bereits eigenes Geld verdienen – das sind die Vorteile eines dualen Studiums. Hinzu kommt, die jeweiligen Studiengänge spiegeln den Bedarf an Fachpersonal der Arbeitgeber wieder. Konkret bedeutet das, marktgerecht zu studieren mit sehr guten Aussichten, übernommen zu werden. Ein Studienkonzept, hinter dem die Sparkassen-Versicherung Sachsen als Praxispartner der Berufsakademie Dresden (BA) mit voller Überzeugung steht. Die angehenden Bachelor-Absolventen verbringen ihre Praxiswochen in verschiedenen Bereichen und Agenturen des Unternehmens, wo sie bereits direkt "am Kunden" arbeiten. Darüber hinaus werden zusätzlich verkäuferische und kommunikative Fähigkeiten trainiert und praxisorientierte Arbeitsweisen wie beispielsweise Projektarbeit vermittelt.
 

Nach dem Studium:

Für die berufliche Spezialisierung und individuelle Karrierewege bietet sich mit dem Bachelor-Abschluss der berufsbegleitende Aufbaustudiengang zum Master an. Bei entsprechender Eignung im Rahmen der persönlichen Karriereplanung wird dieser Abschluss von der Sparkassen-Versicherung gefördert.

Studienbeginn und Bewerbungsfristen:

Studienbeginn an der BA ist der 1. Oktober jeden Jahres. Spätentschlossene können sich noch bis Ende September 2019 bewerben.

Fazit:

Sowohl die Ausbildung als auch das Studium sind eng getaktet und intensiv. Da bleiben stressige, herausfordernde Phasen nicht aus. Umso mehr wird der Fokus auf folgende Ausbildungsbedingungen gelegt:
 
  • Familiäre Lernatmosphäre zum Wohlfühlen und enge persönliche Betreuung durch die Ausbildungsbeauftragten
  • Umgang von Lehrenden und Lernenden auf Augenhöhe
  • Heimatnahe Ausbildung durch flexible, ortsunabhängige Lernmethoden
  • explizite Förderung von persönlichen Fähigkeiten wie Eigenverantwortung und -organisation, Zeitmanagement und sozialer Kompetenz
  • Ausstattung mit modernen Arbeitsmitteln wie Tablets
  • Förderung des Netzwerkgedankens unter allen Ausbildungs- und Studien-Jahrgängen durch Bereitstellung entsprechender Plattformen und Aktivitäten
 
Langweilig wird es also mit Sicherheit nicht. Aber alle Mühe lohnt sich, denn mit diesen Abschlüssen in der Tasche, ist man für den Start in ein interessantes Berufsleben bestens gerüstet. Übrigens: Auch für Quereinsteiger und alle, die sich beruflich neu orientieren wollen, stehen die Türen der Sparkassen-Versicherung Sachsen offen.
 
Wenn wir Sie neugierig gemacht haben, finden Sie weitere Informationen zur Sparkassen-Versicherung Sachsen als Arbeitgeber und alle Ausbildungswege auf unserer Website. Oder Sie rufen einfach den AnsprechpartnerIn Ihrer Wahl an. Fragen sind nämlich erwünscht. Sehen wir uns?
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel

 
Nutzername
Noch keine Kommentare vorhanden.

Lernen in der Sparkassen-Versicherung Sachsen

Spannend ab dem 1. Tag

mehr...

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Betreuer in Ihrer Nähe finden

Service Telefon