• Nachhaltig. Sächsisch. Vorgesorgt.

    Nachhaltig. Sächsisch. Vorgesorgt.

    Besser für Sie und die Zukunft.

Sie sind hier: Unternehmen /Über uns /Nachhaltigkeit

Nachhaltig. Sächsisch. Vorgesorgt.

Nachhaltigkeit und verantwortungsvolles, zukunftsorientiertes Wirtschaften gehören zum Selbstverständnis der Sparkassen-Versicherung Sachsen und sind fester Bestandteil der Unternehmensstrategie und -prozesse. Eine nachhaltige Geschäftsausrichtung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.
Nachhaltigkeit bedeutet für die Sparkassen-Versicherung Sachsen, alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Ökologie, Soziales) in den Einklang zu bringen. Dabei wird das Unternehmen einen besonderen Fokus auf die Themen Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel sowie Stärkung der Region legen. Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist als öffentlicher Versicherer und Mitglied der Sparkassen-Finanzgruppe im Freistaat Sachsen geschäftstätig. Insbesondere das regionale Engagement verfolgt das Ziel, langfristig und sinnstiftend für die Bevölkerung im Freistaat zu agieren und die nachhaltige Entwicklung in Sachsen zu stärken.
Mit der Nachhaltigkeitsstrategie bekennt sich das Unternehmen zu den Zielen nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen sowie zu den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens, die Erderwärmung - im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter - auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Die Sparkassen-Versicherung Sachsen unterstützt ebenso das Ziel eines klimaneutralen Europas bis 2050 (European Green Deal) und verfolgt aktiv die Ziele der Nachhaltigkeitspositionierung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), an dessen Erarbeitung Vertreter des Unternehmens aktiv mitgewirkt haben.
Mit Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie wird die Sparkassen-Versicherung Sachsen Teil der gesellschaftlichen Transformation und beschreitet Schritt für Schritt den Weg hin zu mehr Nachhaltigkeit.
Über die Details des Engagements der Sparkassen-Versicherung Sachsen können Sie sich in unserem Nachhaltigkeitsbericht informieren:
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit in unseren Produkten

Nachhaltigkeit
Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist bereits 2019 der Investoreninitiative "PRI" (Principles for Responsible Investment), die unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen gegründet wurde, beigetreten.

Wir berücksichtigen Nachhaltigkeitskriterien in unserer Kapitalanlage und bieten Fonds mit Nachhaltigkeitsmerkmalen unserer Kooperationspartner für Vorsorgeprodukt an. Mit diesen Vorsorgelösungen können unsere Kunden nicht nur für ihre Zukunft vorsorgen, sondern auch einen Beitrag für die Gesellschaft leisten, ohne auf attraktive Renditechancen zu verzichten.
Erklärung über Strategien zur Wahrung der Sorgfaltspflicht im Zusammenhang mit nachteiligen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (PAI-Statement)
  • Erklärung über Strategien zur Wahrung der Sorgfaltspflicht im Zusammenhang mit nachteiligen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (PAI-Statement)

    Bei der Sparkassen-Versicherung Sachsen werden die wichtigsten Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Umwelt-, Sozial und Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte und die Bekämpfung von Korruption und Bestechung) in den Investitionsentscheidungen berücksichtigt. Ziel ist es, Kapitalanlagen auszuschließen, die in sehr schwerwiegendem Maße negative Auswirkungen auf die genannten Nachhaltigkeitsfaktoren haben. Dafür wurden die Prinzipien des United Nations Global Compact (UNGC) als Standard für Ausschlusskriterien festgelegt und langfristig im Kapitalanlagenmanagement der Sparkassen-Versicherung Sachsen verankert. Die Prinzipien beziehen sich auf Verstöße der Unternehmen in den Bereichen:
    • Menschenrechte,
    • Arbeitsnormen,
    • Korruptionsprävention und
    • Umweltschutz
    Um Emittenten für eine bessere Prüfung klassifizieren zu können, wird eine farbige Einteilung zu Verstößen gegen etablierte Normen je nach Schwere des Verstoßes in die Kaufentscheidung einbezogen. Die verwendete Skala des UN Global Compact reicht von Stufe 1 (keine Anschuldigung an den Emittenten) bis Stufe 10 (Verifizierter Verstoß gegen etablierte Normen). Die Auswertung erfolgt mit Hilfe einer Datenbank des externen Dienstleisters ISS (Institutional Shareholder Service Germany AG), eine der führenden Nachhaltigkeitsratingagenturen weltweit. Die seit dem Jahre 2021 eingegangene Zusammenarbeit ermöglicht ein aktives Screening der Portfolien auf Basis umfangreicher Unternehmensbewertungen. Somit stellt die Sparkassen-Versicherung Sachsen sicher, dass Anlagen in Aktien und Anleihen von Unternehmen mit sehr schweren Verstößen gegen die Prinzipien des UNGC grundsätzlich als nicht nachhaltig betrachtet und von der Anlage ausgeschlossen werden. So werden Nachhaltigkeitsrisiken im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung weitgehend reduziert. Die Ausschlusskriterien gelten sowohl für den direkt gemanagten Bestand als auch für die nicht direkt von der Sparkassen-Versicherung Sachsen gemanagten Spezialfondsanlagen.
    Darüber hinaus integriert die Sparkassen-Versicherung Sachsen die vom Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) festgelegten Mindestausschlüsse. Entsprechend dieser Mindestausschlüsse werden Investitionen nicht getätigt, wenn
    • mehr als 0 % des Umsatzes aus der Herstellung/Vertrieb von geächteten Waffen
    • mehr als 10 % des Umsatzes aus der Herstellung/Vertrieb von Rüstungsgütern
    • mehr als 30 % des Umsatzes aus der Herstellung/Vertrieb von Kohle
    • mehr als 5 % des Umsatzes aus der Herstellung/Vertrieb von Tabak
      stammen sowie
    • Investitionen in nicht freie Länder nach dem Freedom House Index.
Wie der Faktor Nachhaltigkeit konkret in unseren Produkten und bei der Versicherungsvermittlung berücksichtigt wird, erfahren Sie in den hier verlinkten Dokumenten gemäß den Offenlegungspflichten der Transparenz-Verordnung (Verordnung (EU) 2019/2088) zu Nachhaltigkeitsaspekten im Versicherungsgeschäft. 
Merkblätter mit Nachhaltigkeitsinformationen zu unseren Produkten nach Art. 8 Abs. 1 der Transparenz-Verordnung und zu Aspekten in der Versicherungsvermittlung nach Art. 3 Abs. 2, Art. 4 Abs. 5 und  Art. 5 Abs. 1 Transparenz-Verordnung